Tiere sterben für Veggie-Wurst

mortadella611

Immer mehr Österreicher versuchen, sich vegetarisch zu ernähren. Vielleicht gehörst ja auch du dazu? Und wenn man Vegetarier nach den Gründen dafür fragt, bekommt man oft die Antwort: „Ich möchte eben Tierleid vermeiden!“

Doch stimmt das wirklich? Müssen für vegetarische Produkte weniger Tiere sterben als für Fleischprodukte? Ein Rechenbeispiel des deutschen Magazins „Stern“ lässt Zweifel daran aufkommen.

Tiere sterben für Veggie-Wurst 1

Um vorweg eines klarzustellen: Es geht bei diesem Rechenbeispiel um vegetarische Ernährung, nicht um vegane – also um Lebensmittel, in denen zwar kein Fleisch enthalten ist, sehr wohl aber andere tierische Produkte wie zum Beispiel Eier und Milch.

Verglichen wurden bei dem Beispiel eine klassische Mortadella und die vegetarische Variante, in der kein Fleisch enthalten ist.

Tiere sterben für Veggie-Wurst 2

Mortadella wird aus Schweinefleisch gemacht. Für das Rechenbeispiel wurde eine Mortadella genommen, die zu 74 Prozent aus Fleisch besteht. Ein durchschnittliches Schwein bringt es auf ein Schlachtgewicht von 94 Kilogramm, etwa 80 Prozent davon sind für den menschlichen Verzehr geeignet.

Hochgerechnet kann man so aus einem Schwein etwa 100 Kilogramm Mortadella herstellen.

Nun aber zur Veggie-Wurst …

Tiere sterben für Veggie-Wurst 3

Eigentlich könnte man doch meinen, für die Herstellung vegetarischer Wurst müssten überhaupt keine Tiere leiden. Dies ist aber nicht der Fall. Die Veggie-Variante der Mortadella desselben Herstellers besteht zu 70 Prozent aus Eiklar. Sprich: Man benötigt für die Herstellung viele Hühner.

Für 100 Kilo Veggie-Mortadella braucht man mehr als 2000 Eier. Eine Legehenne legt in der Regel weniger als 400 Eier, bevor sie geschlachtet wird, weil die Eiermenge abnimmt. Für die benötigte Menge sind also fünf bis sechs Legehennen notwendig.

Dazu kommt, dass auf vielen Hühnerfarmen die männlichen und damit nicht eierlegenden Küken getötet werden. So kommen wir auf rund zwölf Hühner!

Tiere sterben für Veggie-Wurst 4

Noch einmal zusammengefasst: Für jene Menge an Mortadella, die aus einem Schwein gewonnen wird, braucht man bei der vegetarischen Variante zwölf Hühner.

Was bedeutet dieses Ergebnis nun: Soll man Fleisch essen und vegetarische Produkte verbannen, um Tierleid zu vermeiden? Klingt doch kurios, oder?

Tiere sterben für Veggie-Wurst 5

So ist es auch nicht gemeint. Die Autoren des Artikels im Magazin „Stern“ betonen, dass dieses Rechenbeispiel lediglich als Denkanstoß dienen soll.

In dem Artikel heißt es: “Es soll lediglich hinterfragt werden, ob vegetarische Wurst das halten kann, wovon viele Kunden beim Kauf ausgehen: Tieren etwas Gutes zu tun.“

Aus für Polizeipferde?

War es das mit Kickl-Projekt?

Gudenus spricht jetzt!

'Ich wurde unter Drogen gesetzt!'

Kreißsaaldecke stürzt ein

heftiger Regen!

Anti-Grapscher-App!

wird zum Mega-Hit

3 weibliche Leichen gefunden

in Wien-Floridsdorf!

Kickl entlassen

Van der Bellen stimmt zu!

Netflix-App killt Akku

von Android-Handy

Misstrauensvotum gegen Kurz

Liveticker!