Tote im Traunsee: Handy versenkt?

(17.07.2015) Immer seltsamer wird der Fall der ertrunkenen Frau im Traunsee in Oberösterreich. Die Story geht seit Tagen durchs Web: Die 19-Jährige geht mit einem 20-Jährigen, den sie erst seit ein paar Tagen kennt, in der Nacht schwimmen und ertrinkt. Er rennt davon und versteckt auch noch ihre Kleider. Angeblich in Panik.

Aber, wie jetzt bekannt wird, nicht nur das. Markus Schütz von der Oberösterreich-Krone:

“Jetzt wurde bekannt, dass der junge Mann das Handy der Frau im Offensee versenkt haben soll, vermutlich um von sich selbst abzulenken. Jetzt werden daher die Ermittlungen ausgeweitet – in Richtung: Unterdrückung von Beweismitteln.

Gewartet wird noch auf ein Gutachten, dass klären soll, wie betrunken die beiden waren und ob Drogen im Spiel waren. Mehr auf krone.at und heute in der Oberösterreich-Krone.

Sturm Graz ist Meister!

2:0 Sieg über Klagenfurt

Segelflieger rast in den Tod

KTN: Pilot nicht mehr zu retten

STMK: Mädchen (2) stürzt ab!

Hackschnitzelbunker als Falle!

Raisi in Lebensgefahr

Iranischer Präsident

Schiffsunglück auf Donau!

Mindestens zwei Tote

Hass-Mails gegen slowakische Medien

nach Fico-Attentat

14-jährige plante Terroranschlag

Sitzt in U-Haft

Mega-Stau auf A10

25km und 5h Verzögerung