Trend: Helix-Tattoos am Ohr

(08.05.2017) Auf Instagram geht ein neuer Beauty-Trend um: Ganz feine Helix-Tattoos am Ohrrücken oder in der Ohrmuscheln! Oft sind es einfach nur ein paar kleine schwarze Striche und Punkte oder dünne Blumen.

Die zarten Muster werden dabei entlang der Helix am Ohr tätowiert und fast immer mit der sogenannten "Hand Poked"-Methode gestochen. Der Tattoo-Künstler arbeitet dabei freihändig, also ohne Maschine.

Aber tut es an dieser Körperstelle nicht besonders weh?

Tätowiererin Monika Weber:
"Also Helix-Tattoos sind eigentlich schon sehr schmerzhaft, wobei das Ganze ja durch die kleine Größe relativiert wird. An so einer Stelle kann man ja auch nicht wirklich viel machen und all die Motive, die man gerade auf Instagram und Co. sieht, dauern ja auch nicht länger als fünf Minuten!"

Vorbei mit der Punsch-Saison?

Polizei kontrolliert stärker

Update zum Schließfächer-Coup

Belohnung von 100.000 €

2748 Corona-Neuinfektionen

79 weitere Todesopfer

Biden für Frauenpower

im Kommunikationsteam

Dritte Teststraße in Wien

heute eröffnet

Vorsicht bei PS5-Kauf

Erfundene Onlineshops

Frau als Sklavin gehalten

monatelang in WIen

Cyber Monday: So ticken User

Neidhammel-Effekt