Trend: Helix-Tattoos am Ohr

(08.05.2017) Auf Instagram geht ein neuer Beauty-Trend um: Ganz feine Helix-Tattoos am Ohrrücken oder in der Ohrmuscheln! Oft sind es einfach nur ein paar kleine schwarze Striche und Punkte oder dünne Blumen.

Die zarten Muster werden dabei entlang der Helix am Ohr tätowiert und fast immer mit der sogenannten "Hand Poked"-Methode gestochen. Der Tattoo-Künstler arbeitet dabei freihändig, also ohne Maschine.

Aber tut es an dieser Körperstelle nicht besonders weh?

Tätowiererin Monika Weber:
"Also Helix-Tattoos sind eigentlich schon sehr schmerzhaft, wobei das Ganze ja durch die kleine Größe relativiert wird. An so einer Stelle kann man ja auch nicht wirklich viel machen und all die Motive, die man gerade auf Instagram und Co. sieht, dauern ja auch nicht länger als fünf Minuten!"

Schwarzfahrer Deluxe

Wildschwein in U-Bahn

Neue Flamme?

Kanye im Liebesglück

Eriksen verlässt Spital

Nach Kollaps auf Spielfeld

Reporter isst Hut

Nach falscher Wahlprognose

Schlechte Luft in Wien?

Ranking klärt auf

Fitnessuhr überführt Mörder

Täter gab noch Interviews

Österreich spendet Impfdosen

Eine Million an Westbalkan

Bald nur mehr 2-G?

Test zu wenig für Club