Überschwemmungen in Klagenfurt

(22.02.2014) Angespannte Lage in Kärnten! Nach den heftigen Schnee- und Regenfällen in den letzten Tagen und Wochen kämpfen Feuerwehr und Katastrophenschutz jetzt vor allem gegen die steigenden Wassermassen und dem drohenden Hochwasser.

Betroffen sind unter anderem die Bezirke St. Veit und Völkermarkt. Besonders schlimm ist die Lage in der Landeshauptstadt Klagenfurt, sagt der Feuerwehrkommandant Gottfried Strieder gegenüber KRONEHIT:

"Im südlichen Teil von Klagenfurt haben wir massive Überschwemmungen. Von einer Seite drückt das steigende Grundwasser nach oben. Aber auch die Flüsse und Abflüsse des Wörthersees sind plattvoll, sodass auch hier Wasser bereits über die Ufer tritt."

Für die nächsten Tage ist keine Entspannung ins Sicht. Denn vor allem in Oberkärnten rüsten sich die Gemeinden für die kommende Schneeschmelze.

1/4 der Intensivbetten belegt

in Wien

Ö: über 1.000 Corona-Tote

Zahl der Neuinfektionen steigt

SPÖ verhandelt mit NEOS

Koalition

Gefährlicher Spritzenmann

Polizei fahndet

Intensivstationen-Überlastung?

Warnung von WHO-Chef

Bub (3) erschießt sich

auf Geburtstagsparty

Kontrollen im Privatbereich?

Anschober ist dagegen

Warnung vor Fake-Cops

Geld für "Corona-Behandlung"