Krasser Trend: Haustiere färben!

(24.09.2014) Ein Internet-Video aus Russland sorgt für Diskussionen! Aus Langeweile färben Haustierbesitzer das Fell ihrer Katzen und Hunde. Aus dem Stubentiger wird ein grüngefärbter Drache, das Schoßhündchen verwandelt sich in eine Biene Maja. Der Trend ist mittlerweile auch in China angekommen. Die Haustierbesitzer wollen damit ihren Lieblingen ein besonderes Aussehen verleihen. Österreichische Tierschützer sehen das extrem kritisch.

Erstens sind Tiere nicht zu unserer Belustigung da. Zweitens ist das Färben des Fells nicht ungefährlich, so Elisabeth Penz von Vier Pfoten:
“Genau wie Menschen leiden auch manche Tiere an Allergien und manche Haarfarben enthalten auch allergene Stoffe. Das ist sicher nicht für alle Tiere ungefährlich. Außerdem haben die meisten Haustiere einen sehr ausgeprägten Geruchsinn und der Geruch von Farbe ist ja bekanntlich schon für den Menschen recht intensiv. Das ist für die Haustiere ganz bestimmt sehr störend.“

Registrierungspflicht kommt

Für Lokalgäste in Wien

Wird es heuer Apres-Ski geben?

Corona: Konzept für Winter

Coronafall in Landesregierung

Samt Team jetzt in Quarantäne

Corona mit 208 kg überstanden

früher dickster Mann der Welt

Namen für Geparden gesucht

Zwei Männchen, zwei Weibchen

Frau nach Online-Kauf verletzt

Mega Schmerzen statt Freude

Jackpot für Mama in Kurzarbeit

Solo-Sechser per Quick-Tipp

Dubioses Gewinnspiel geht schief

Anwältin bekommt 25.000 €