Unterhosen wechseln?

Viele Männer lassen es bleiben

(13.10.2020) “Geht schon noch”, denken sich offenbar gar nicht so wenige Männer, die es in Sachen Hygiene nicht so genau nehmen. Zumindest was ihre Unterhosen betrifft. Laut einer neuen Umfrage geben 22 Prozent aller befragten Männer an, sich untenrum nicht täglich frisch einzukleiden. Sprich: Mehr als jeder fünfte Mann gibt offen zu, seine Unterhose mehr als einen Tag zu tragen.

In dieser Unterwäsche-Umfrage wurden konkret 2.790 Frauen und Männer befragt. Wenn du dir jetzt denkst, dass es ein klassisches Alleinstellungsmerkmal bei den Männern wäre, hast du dich sowas von getäuscht: Bei den Frauen waren es nicht viel weniger. Immerhin 18 Prozent, was auch beinahe jede fünfte Frau bedeutet.

Sind diese Menschen einfach nur faul oder sind sie einfallsreich? Denn 76 Prozent der Männer und 69 Prozent der Frauen, die nicht jeden Tag frische Unterwäsche anziehen, haben angegeben, dass sie ihre Unterwäsche am Tag zwei einfach umdrehen. Mag vielleicht für den Moment eine praktische Lösung sein. Aber ob diese Methode unsere Geschlechtsorgane vor unerwünschten bakteriellen Infektionen schützt, ist eine andere Frage.

(jf)

Rekord-Cannabis-Fund in LKW

Wert: über 1,5 Mio Euro

Streit um gelüftete Klassen

Corona vs. Erkältung

Frauen verdienen 1/3 weniger

Corona verstärkt Ungleichheit

Gratis Bier als Belohnung

für korrekte Kontaktdaten

Droht Veggie-Burger das Aus?

EU stimmt über Namen ab

Cluster an Wiener Schule

bereits 40 Corona-Fälle

Trump: „Pandemie bald vorbei“

bei Wahlkampf zu Fans

Macht Bayern die Grenze dicht?

wegen zu hoher Corona-Zahlen