Unterhosen wechseln?

Viele Männer lassen es bleiben

(13.10.2020) “Geht schon noch”, denken sich offenbar gar nicht so wenige Männer, die es in Sachen Hygiene nicht so genau nehmen. Zumindest was ihre Unterhosen betrifft. Laut einer neuen Umfrage geben 22 Prozent aller befragten Männer an, sich untenrum nicht täglich frisch einzukleiden. Sprich: Mehr als jeder fünfte Mann gibt offen zu, seine Unterhose mehr als einen Tag zu tragen.

In dieser Unterwäsche-Umfrage wurden konkret 2.790 Frauen und Männer befragt. Wenn du dir jetzt denkst, dass es ein klassisches Alleinstellungsmerkmal bei den Männern wäre, hast du dich sowas von getäuscht: Bei den Frauen waren es nicht viel weniger. Immerhin 18 Prozent, was auch beinahe jede fünfte Frau bedeutet.

Sind diese Menschen einfach nur faul oder sind sie einfallsreich? Denn 76 Prozent der Männer und 69 Prozent der Frauen, die nicht jeden Tag frische Unterwäsche anziehen, haben angegeben, dass sie ihre Unterwäsche am Tag zwei einfach umdrehen. Mag vielleicht für den Moment eine praktische Lösung sein. Aber ob diese Methode unsere Geschlechtsorgane vor unerwünschten bakteriellen Infektionen schützt, ist eine andere Frage.

(jf)

Fahrgast geht auf Beamte los

20-Jähriger aus Zug geworfen

Trump: Mehr Waffen an Schulen

Nach Massaker

Bald "Bier-Triage"?

Erste Brauerei schlägt Alarm

Nehammer telefoniert mit Putin

45-minütiges Gespräch

Politiker kritisieren Putin

Russische Abgeordnete

Gruppe mit Schwert attackiert

Psychischer Ausnahmezustand

Mode: Aus für Gratis-Retoure?

Kosten steigen und steigen

Tank-Tourismus-Aus legal?

Darf Ungarn das überhaupt?