Verbiegt sich das iPhone 6 Plus?

(24.09.2014) Kaum am Markt, schon eine Riesenpanne? Aufregung gibt es um das neue iPhone 6 Plus: Mehrere Käufer berichten, dass sich Apples bisher größtes Smartphone relativ leicht verbiegen würde und posten Beweisfotos. Die Apple-Panne wurde im Internet auf den Namen "Bentgate" getauft. Vor allem beim Tragen am Körper sei Vorsicht geboten. Ein User schreibt im Web, dass das Handy nach 18 Stunden in der vorderen Hosentasche gewölbt gewesen sei.

Handy-Experte Martin Stepanek von 'futurezone.at':
“Man muss erst sehen, ob es sich hier um Einzelfälle oder einen Serienfehler handelt. Möglich ist alles. Rein theoretisch kann man mit entsprechender Gewalteinwirkung solche Handys durchaus verbiegen. Apple wird sich das genau ansehen und entsprechend reagieren.“

Schau' dir die Fotos von den verbogenen iPhones an!

"Uns ist das Ding entglitten"

Merkel-Aussage macht Runde

Impfskepsis nimmt ab

Verweigerer werden weniger

Weltweit höchste Cov-Todesrate

in Großbritannien

Party-Alarm bei Skiurlaubern

St. Anton am Arlberg

Ein zweiter Corona Sommer?

Unrealistische Erwartungen

AstraZeneca nur für "Junge"?

Zulassung für Ü-65 wackelt

PS5 Schwarzmarkt boomt

kommt bald die Lösung?

Schießerei in Graz: Prozess

6 Schüsse, 3 Verletzte