Wahrsager-Fehler 2019

So lagen die Hellseher daneben

(16.12.2019) Da dürfte die Glaskugel wohl ziemlich verschwommen gewesen sein. Die Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften – kurz GWUP – hat die Wahrsager-Vorhersagen 2019 analysiert. Und die Hellseher haben sich kräftig geirrt. Neben den alljährlichen Weltuntergangsszenarien waren für heuer nämlich auch der Angriff eines Affen im King-Kong-Format und der Bank-Einbruch eines Papageis vorhergesagt.

Und vor allem zeigt sich: Wahrsager sind keine Politik-Experten, so GWUP-Leiter Michael Kunkel:
“Die Bundesregierung hätte laut Hellsehern zurücktreten sollen. Und zwar die deutsche, nicht die österreichische. Außerdem war ein harter Brexit für 2019 vorausgesagt. Ebenso ein Anschlag auf Donald Trump. Der hätte laut einigen Hellsehern heuer aber auch zurücktreten sollen.“

(mc/16.12.19)

Regionale Abstufungen

nach zähen Verhandlungen

Sarkozy verurteilt: 3 Jahre Haft

Frankreichs Ex-Präsident

AstraZeneca nur unter 65

Empfehlung bestätigt

J&J innerhalb 48h in Aussicht

in den USA

4 Kaninchen wie Müll entsorgt

Grausame Tat in Wien

Baby-Glück: Lena & Mark

Erste Aufnahmen mit Baby

Apotheken: Gratis-Selbsttests

ab sofort für daheim

Kommen regionale Lockerungen?

Vorarlberg als mögliches Testgebiet