Wird Kurz neuer ÖVP-Chef?

(11.05.2017) Wird ÖVP-Jüngling Sebastian Kurz jetzt tatsächlich neuer Partei-Boss? Gestern Mittag ist ja Reinhold Mitterlehner zurückgetreten, seither brodelt die Gerüchteküche. Am Sonntag soll sich beim Parteivorstand entscheiden, wer neuer ÖVP-Chef und Vizekanzler wird. Auch im Netz wird darüber heiß diskutiert. Fast alle User, aber auch Politiker und Politikexperten rechnen damit, dass Sebastian Kurz übernimmt. Der hat allerdings noch vor wenigen Tagen erklärt, dass er die Partei zum jetzigen Zeitpunkt nicht übernehmen wolle.

Doch welche Alternativen hat man?

Politikberater Thomas Hofer:
“In einer Partei gibt es immer Alternativen. Allerdings darf man sich schon berechtigt die Frage stellen, ob die ÖVP ohne einen Spitzenkandidaten Sebastian Kurz überhaupt noch in die Nähe der 20-Prozent-Marke kommen kann. Ich bezweifle das.“

Politikanalyst Peter Plaikner sieht das ähnlich:
“Kurz ist allerdings intelligent genug, die Partei wohl nur dann zu übernehmen, wenn er wirklich Chancen auf Erfolg sieht. Es könnte also durchaus sein, dass man noch einen anderen Kandidaten als Übergangslösung findet.“

KPÖ auf Platz Eins

Erdbeben bei Graz-Wahl

D: Erste Wahlprognose

Kopf-an-Kopf-Rennen

Wahlschluss in OÖ

Erste Hochrechnung

"Ehe für alle"

Abstimmung Schweiz

Superwahlsonntag

Wer gewinnt?

D: Masken im Auto Pflicht

Als Teil des Verbandskastens

PKW fährt in Menge

Bei Almabtrieb

Ö: Es wird immer mehr gekifft

Enormer Cannabis-Boom