Zweite Corona-Welle?

Disziplin jetzt oberstes Gebot

(07.04.2020) Wie groß ist die Gefahr einer zweiten Corona-Welle? Die Pläne der Regierung, das Land gleich nach Ostern schrittweise hochzufahren, sorgen international auch für Kritik. Viele Politiker aus dem Ausland sagen, dass die Lockerungen in Österreich zu früh kommen. Die Gefahr einer zweiten Welle sei hoch.

Heimische Experten betonen aber, dass die Bevölkerung es selbst in der Hand hätte. Wenn wir diszipliniert bleiben, können wir die zweite Welle verhindern. Sozialmediziner Michael Kunze gibt beispielsweise konkrete Tipps für die Eröffnung der Bau- und Pflanzenmärkte:
"Bitte nicht alle am ersten oder zweiten Tag in die Märkte stürmen. Es werden ausreichend Pflanzen und Baumaterial da sein. Am besten auch schon heute die Ostereinkäufe erledigen. Sonst raufen sich alle in den nächsten Tagen um Schinken und Co."

Doch warum ist die Gefahr einer zweiten Welle so hoch? Kunze:
"Auf Grund der strengen Maßnahmen, die absolut richtig sind, ist natürlich kaum jemand immun gegen das Virus. Die Ansteckungsgefahr ist also unverändert hoch. Deswegen müssen wir weiterhin sämtliche Hygienemaßnahmen streng einhalten."

(mc)

Kickl gegen Kirchenbeitrag

"Akt der christlichen Nächstenliebe"

Gratis Menstruationsartikel

Schottland: Einzigartige Maßnahme

Messerangriff: Freude im Iran

Autor Rushdie in Lebensgefahr

Zweijährige stürzt 50 Meter ab

Notarzthubschrauber im Einsatz

Schwerer Sturm bei Festival

Toter und Verletzte in Spanien

Hilferuf "Luisa" in ganz Tirol

Gegen sexualisierte Gewalt

Schwerer Unfall auf A6

Mindestens 3 Tote

150-Meter-Sturz überlebt!

Frau abgestürzt