Grund: Nr. 2!

(29.11.2016) Spätestens jetzt sollte dir klar sein, dass deine „nervigen“ Schamhaare doch ordentlich was am Kasten haben. Es geht aber noch besser! Deine Schamhaare können dich nämlich auch vor Viruserkrankungen schützen.

Mehr gibt’s weiter unten!

Die Gefahr, sich mit Infektionskrankheiten, wie dem Herpesvirus oder HPV (Humane Papillom Viren), anzustecken, kann durch Schamhaare tatsächlich vermindert werden. HPV kann nämlich auch trotz der Verwendung eines Kondoms über den Schambereich, bis hin zum Gebärmutterhals gelangen. Deine Intimbehaarung kann hier also den Unterschied machen!

Wir sind bei Platz 1 angekommen! Hier geht’s zu unserem Gewinner!

Abtreibungsverbot - und dann?

Schritte rückwärts in USA

Kommt Maskenpflicht zurück?

Rauch will sich nicht festlegen

BP-Wahl am 9. Oktober!

VdB stellt sich Wiederwahl

Tödliche Schüsse in LGBTQ-Club

Hohe Terrorgefahr in Norwegen

Aufregung um Fake-Klitschko

Ludwig-Telefonat mit Deepfake

Wieder Mord und Suizid

Frau und Hund erschossen

Bub überrollt Mutter

Mit Traktor

Gericht kippt Abtreibungsrecht

In den USA