Grund: Nr. 2!

(29.11.2016) Spätestens jetzt sollte dir klar sein, dass deine „nervigen“ Schamhaare doch ordentlich was am Kasten haben. Es geht aber noch besser! Deine Schamhaare können dich nämlich auch vor Viruserkrankungen schützen.

Mehr gibt’s weiter unten!

Die Gefahr, sich mit Infektionskrankheiten, wie dem Herpesvirus oder HPV (Humane Papillom Viren), anzustecken, kann durch Schamhaare tatsächlich vermindert werden. HPV kann nämlich auch trotz der Verwendung eines Kondoms über den Schambereich, bis hin zum Gebärmutterhals gelangen. Deine Intimbehaarung kann hier also den Unterschied machen!

Wir sind bei Platz 1 angekommen! Hier geht’s zu unserem Gewinner!

Weihnachts-Skiurlaub: Verbot?

Proteste gegen Roms Pläne

Masstentests: Intensive Planung

vom Bundesheer

Sauerstoffleitungen vereist

NÖ: Patienten umgeleitet

Polizei löst Technoparty auf

Über 130 Gäste in Berliner Club

Masken-Weihnachtsmänner?

Shitstorm: Schoko-Nikoläuse

Anschober: "Leichte" Wirkung

Nächsten 2 Wochen entscheidend

Autorennen mit Kleinkind

Mit 120 km/h durchs Ortsgebiet

3.145 neue Corona-Fälle

71 weitere Todesopfer