Kamera-Attrappe: Was ist erlaubt?

(03.06.2015) Sind Kamera-Attrappen wirklich erlaubt? Der Big Brother-Skandal in einer öffentlichen Toilette in Krems sorgt für große Verunsicherung. Die Stadt hat ja im Pissoir-Bereich der WC-Anlage eine Kamera-Attrappe installiert. So sollen Vandalen abgeschreckt werden. Die verärgerten Bürger, die sich beobachtet fühlen, könnten laut Juristen aber auf Unterlassung klagen. Denn auch Attrappen können nicht einfach so installiert werden. Schon gar nicht auf Toiletten.

Rechtsexperte Anwalt Johannes Schriefl:
“Solche Fälle sind Einzelfälle, da muss das Gericht ganz individuell entscheiden. Aber allein das Gefühl, dass ich beobachtet werde, würde wohl für eine Unterlassung ausreichen. Erst kürzlich hat es ein entsprechendes Urteil zwischen zwei Privatpersonen gegeben. Ein Mann hat das Haus seines Nachbarn mit einer Kamera-Attrappe quasi gefilmt. Das Gericht hat das jetzt verboten.“

Impfpflicht wird ausgeweitet

Im Sozial/Gesundheitsbereich

Fledermäuse als Virenschleuder

Wie gefährlich sind sie wirklich?

Steirer verprügelt Passanten

Seit 2019 zahlreiche Attacken

Feueralarm in Wien

Rauch war weit zu sehen

Tod durch Roller

Hollywood Star stirbt

Marko Arnautovic gesperrt

Für Match gegen Niederlande

Greenpeace-Aktion ging schief

EM: Das Video vom Unfall

Sozial bewusste Milliardärin

Ex-Amazon Lady MacKenzie Scott