Missbrauch im Kindergarten

Kids sollen getestet werden

(16.05.2022) Wie findet man heraus, ob das eigene Kind vor über einem Jahr im Kindergarten missbraucht worden ist? Es ist der reinste Horror, den einige Eltern in Wien derzeit durchleben. Wie erst jetzt bekannt geworden ist, soll sich ein Pädagoge in einem Kindergarten in Wien-Penzing zumindest an einem Mädchen vergangen haben. Der Fall liegt allerdings 13 Monate zurück und der Kindergarten hat erst jetzt alle Eltern informiert. Die müssen nun herausfinden, ob auch ihre Kinder zum Opfer geworden sind.

Eine unvorstellbare schwierige Situation, sagt Psychologe Enrique Grabl:
“Sollte etwas passiert sein, dann kann das Kind das inzwischen verdrängt haben. Durchs Nachforschen könnte dann wieder einiges hochkommen. Es braucht natürlich lückenlose Aufklärung, aber das kann tatsächlich schwierig werden. Ohne Hilfe eines Spezialisten würde ich das nicht machen, denn die Eltern sind hier logischerweise hochemotional. Es braucht in diesem Fall aber viel Fingerspitzengefühl.“

Die Stadt Wien bietet den Eltern die Hilfe eines auf sexuelle Gewalt spezialisierten Vereins an.

(mc)

300.000 Soldaten in Bereitschaft

NATO erhöht Truppenzahl

OÖ: Mann rettet 5-Jährige

Aus Fenster gefallen!

Tiere an Bäume genagelt

Fahndung nach Tierhasser

MFG-Chef als Bundespräsident!

Michael Brunner tritt an

Preis-Schock in Gastro

5,20 € für Alkoholfrei?

21 tote Jugendliche in Bar!

Zwischen 13 und 17 Jahre alt

Politiker fordert Kaltduschen

Ist das die Energielösung?

Frauen ziehen blank!

Für Ukraine-Spenden