Tod durch Kaugummi kauen

Zu viel Kaugummikauen kann tödlich sein! Eine junge Frau aus England soll tatsächlich an einer Überdosis Kaugummi gestorben sein.

Die 19-jährige Samantha Jenkins aus Wales klagt eines Tages über schreckliche Kopfschmerzen und kollabiert in der Nacht plötzlich in ihrem Zimmer. Am nächsten Tag wird sie bewusstlos am Boden liegend von ihrer Mutter aufgefunden. Die junge Verkäuferin wird sofort in ein Krankenhaus gebracht, stirbt dort jedoch drei Tage später in den Armen ihrer Mutter.

Bei der Obduktion wurde dann festgestellt, dass sich in Samanthas Hirn ein Schwellung aufgrund eines Elektrolytmangels gebildet hat. Die Pathologen gehen davon aus, dass der Elektrolytmangel auf heftigen Durchfall der 19-Jährigen zurückzuführen ist. Ebenso glauben die Mediziner, dass der Durchfall eine Folge von zu viel Kaugummi ist. Denn: Die Ermittler haben um die 100 Stück Kaugummi in Samanthas Handtasche gefunden.

Ärzte sagen, dass der Süßstoff Sorbitol, der in vielen Diät-Drinks und eben auch in einigen Kaugummis eingesetzt wird, eine abführende Wirkung zeigt. Bei einem Überkonsum kann es eben zu Durchfall kommen. Aus diesem Grund hat Samanthas Mutter die Kaugummifirma verklagt und gefordert, dass sich in Zukunft Warnhinweise auf den Kaugummiverpackungen befinden sollen.

Wie schrecklich! Teile diese Story mit deinen Freunden.

Mehr

Windows 10 bringt Mittelfinger-Emoji

Datenklau - Warnung vor Gratis-Apps

Magazin mit HIV+ Blut gedruckt

site by wunderweiss, v1.50