Dieser Welpe rührt mich zu Tränen

(23.03.2015) Misshandelt und halb tot – aber er hat sich zurückgekämpft. Hier lernst du den vielleicht stärksten aller Hunde kennen - Jordan.

Dieses Tierdrama ist unfassbar. In LA misshandelt ein bislang Unbekannter einen kleinen Welpen aufs Schlimmste. Er schneidet ihm sogar eine Pfote ab und entsorgt das kleine Bündel Hund dann im Kanal des LA River. Erst nach zwei Tagen finden Aktivisten den kleinen Hund und holen Hilfe. Er ist völlig unternährt und hat neben der Wunde am Bein mehrere Infektionen. Tierschützer geben ihm den Namen Jordan und päppeln ihn wieder auf.

Und das Wunder geschieht: Jordan erholt sich dermaßen gut, dass er jetzt ein ganz normales Leben führen kann.

Wie beeindruckend. Teile diese Story mit deinen Freunden, wenn dich Jordans Geschichte berührt hat!

MEHR:


Bakterienalarm bei Bärten!

Was passiert eigentlich beim Fingerknacken?

Cyborgs erobern Europa!

Gratis Bier als Belohnung

für korrekte Kontaktdaten

Droht Veggie-Burger das Aus?

EU stimmt über Namen ab

Cluster an Wiener Schule

bereits 40 Corona-Fälle

Trump: „Pandemie bald vorbei“

bei Wahlkampf zu Fans

Macht Bayern die Grenze dicht?

wegen zu hoher Corona-Zahlen

Zweiter Lockdown in Irland

als erstes EU-Land

Strafen im privaten Raum?

bei mehr als 6 Personen indoor

Finnland verbietet Penis-Fotos

"Dickpics" bald strafbar