No-Go: Nr. 1!

(01.12.2016) In Zeiten von YouTube, Facebook, Snapchat und co. kann man tausende von Leuten in Sekunden wissen lassen, wer was getan hat. Weil filmen und fotografieren auf jeder Feier ganz normal ist, solltest du aufpassen, dass du dich nicht in einem peinlichen Moment von der Kamera erwischt wirst…

Scroll runter für mehr!

Im betrunkenen Zustand kann es schon mal vorkommen, dass du dich etwas gehen lässt und Dinge tust, die du ansonsten nicht machen würdest. Blöd nur, wenn du dabei auch noch gefilmt oder fotografiert wirst. Das kann unter Umständen ins Auge gehen, denn wenn einmal etwas ins Internet hochgeladen wird, ist es sehr schwierig, das wieder loszuwerden. Am besten meidest du einfach Kameras und bleibst ein bisschen unter dem Radar!

Konnten wir dir mit unserem Ranking weiterhelfen? Teile das mit deinen Freunden!

Antarktis-Schelfeis

Eisberg in Größe Wiens ist weg

Einbrecherkönig ausgeraubt

Wien: Mit K.o.-Tropfen betäubt

Benko beim U-Ausschuss

Schweigen bringt Beugestrafe

Palästina als freier Staat

3 EU-Länder stimmen dafür

Bub unterernährt und tot!

Tirol: Eltern verhaftet!

Termin per Knopfdruck?

Ärzteplattform kauft KI

Mehr Unfälle mit Elektroautos

Britische Studie belegt

Lena Schilling wehrt sich

Konter mit Parteimitgliedschaft