OMG! 39 Magnetkugeln im Penis

Not-OP eines 12-Jährigen!

(07.02.2019) Unvorstellbar! Ein 12-jähriger Junge aus China führt sich aus Neugierde 39 Magnetkugeln mit jeweils fünf Millimeter Durchmesser in seinen Penis ein. Er klagt anschließend über starke Schmerzen im Unterleib. Daraufhin bringen ihn seine Eltern ins Krankenhaus.

Kugeln geschluckt?!?

Den Ärzten sagt der experimentierfreudige Bursche jedoch aus Schamgefühl, die Magnetkugeln geschluckt zu haben.

Die Röntgenbilder decken seine Flunkerei aber natürlich auf. Die Mediziner glauben ihren Augen kaum, als sie auf den Bildern 39 „Buckyballs“ in seiner Harnröhre sehen.

Don't do this!

Krass! Die magnetischen Kugeln verbinden sich im Harnweg miteinander und sorgen für unfassbare Bauchschmerzen! Die Kugeln werden in einer Not-OP schließlich entfernt.

Mittlerweile geht es dem 12-Jährigen wieder gut. Wir raten ihm allerdings: Nichts, aber absolut gar nichts sollte man sich in die Harnröhre stecken!

Stephanie Venier über Corona

"konnte kaum aufstehen"

Corona-Impfung im Dezember?

Zulassung bei EU beantragt

Ursula Stenzel wird Bloggerin

und verlässt die FPÖ

4.500 Handys gestohlen

Bande in NÖ erwischt

Corona löscht Familie aus

Nur Baby überlebt

43 Stunden auf hoher See

Segler vor Küste gerettet

Rita Ora feiert Lockdown-Party

Jetzt zeigt sie Reue

PS5: lebenslange Sperre

Sony zieht Reißleine