OMG! 39 Magnetkugeln im Penis

Not-OP eines 12-Jährigen!

(07.02.2019) Unvorstellbar! Ein 12-jähriger Junge aus China führt sich aus Neugierde 39 Magnetkugeln mit jeweils fünf Millimeter Durchmesser in seinen Penis ein. Er klagt anschließend über starke Schmerzen im Unterleib. Daraufhin bringen ihn seine Eltern ins Krankenhaus.

Kugeln geschluckt?!?

Den Ärzten sagt der experimentierfreudige Bursche jedoch aus Schamgefühl, die Magnetkugeln geschluckt zu haben.

Die Röntgenbilder decken seine Flunkerei aber natürlich auf. Die Mediziner glauben ihren Augen kaum, als sie auf den Bildern 39 „Buckyballs“ in seiner Harnröhre sehen.

Don't do this!

Krass! Die magnetischen Kugeln verbinden sich im Harnweg miteinander und sorgen für unfassbare Bauchschmerzen! Die Kugeln werden in einer Not-OP schließlich entfernt.

Mittlerweile geht es dem 12-Jährigen wieder gut. Wir raten ihm allerdings: Nichts, aber absolut gar nichts sollte man sich in die Harnröhre stecken!

EM: Regenbogenfarben Verbot

sorgt für Empörung

Wildschwein-Frischling gerettet!

nur wenige Stunden alt

Biontech gegen alle Varianten

Die derzeit grassieren

23 Tonnen Gemüse auf der A2

Nach Unfall mit LKW

Wien: Lobaubesetzung 2.0?

Klimaaktivistin im Hungerstreik

"Österreich kein Spaziergang"

Italienische Presse warnt

Aktivist gegen Falschparker

Klebeband als Hilfsmittel

Top-Ten: Hitze-Juni

seit 254 Jahren