OMG! 39 Magnetkugeln im Penis

Not-OP eines 12-Jährigen!

Unvorstellbar! Ein 12-jähriger Junge aus China führt sich aus Neugierde 39 Magnetkugeln mit jeweils fünf Millimeter Durchmesser in seinen Penis ein. Er klagt anschließend über starke Schmerzen im Unterleib. Daraufhin bringen ihn seine Eltern ins Krankenhaus.

Kugeln geschluckt?!?

Den Ärzten sagt der experimentierfreudige Bursche jedoch aus Schamgefühl, die Magnetkugeln geschluckt zu haben.

Die Röntgenbilder decken seine Flunkerei aber natürlich auf. Die Mediziner glauben ihren Augen kaum, als sie auf den Bildern 39 „Buckyballs“ in seiner Harnröhre sehen.

Don't do this!

Krass! Die magnetischen Kugeln verbinden sich im Harnweg miteinander und sorgen für unfassbare Bauchschmerzen! Die Kugeln werden in einer Not-OP schließlich entfernt.

Mittlerweile geht es dem 12-Jährigen wieder gut. Wir raten ihm allerdings: Nichts, aber absolut gar nichts sollte man sich in die Harnröhre stecken!

Kinderfolter für YouTube-Fame

Krasser Fall in den USA

Mega-Hype um Selleriesaft

Ist es das neue Wundermittel?

Schoko-Osterhase zu sexy

Nichts für Supermarktregale

Amazon Prime: Geld retour?

AK-Klage erfolgreich

Megafight nach YouTuber-Streit

Hunderte Fans prügeln sich

GOT-Star beinahe gestorben

2 Gehirn-OPs überlebt