Tirol: Hafermilch-Werbespot

Großer Ärger bei Landwirtinnen

(30.11.2022) Ein Werbespot der Tourismusmarketing-Organisation Tirol Werbung hat Vertreter der Tiroler Landwirtschaftskammer (LK) auf die Palme gebracht. Grund dafür ist, dass in dem Video ein Krampus in seinen Latte Macchiato statt Kuhmilch Hafermilch will - und die Tiroler Kellnerin sich damit freundlich einverstanden zeigt. LK-Präsident Abg. Josef Hechenberger (ÖVP) bezeichnete dies gar als "Affront gegenüber der Tiroler Landwirtschaft", die Tirol Werbung ruderte dann zurück.

"Wir sind zu allen herzlich, außer zu unseren eigenen Bäuerinnen und Bauern - das würde es wohl eher treffen", ärgerte sich Hechenberger in einer Aussendung. Sie würden mit ihrer Bewirtschaftung dafür sorgen, "dass die Kulturlandschaft - die als Kulisse zahlreicher Werbevideos dient - für Einheimische wie für Touristinnen und Touristen so ansprechend ist", meinte Hechenberger. Er vermisse hier "ganz klar die Sensibilität gegenüber der heimischen Landwirtschaft". Darüber hinaus verstand er nicht, "dass in einem Werbevideo für Tirol, das traditionelle Gastfreundschaft hochhält, 'Hafermilch' und nicht die ureigene, echte Tiroler Milch vorkommt", so Tirols oberster Landwirtschaftsvertreter.

Tirol-Werbung verteidigt Spot

Die Tirol Werbung, die den Spot "Wir sind zu allen herzlich" bereits vor drei Jahren gedreht und dafür bei den Cannes Corporate Media & TV Awards sogar ausgezeichnet worden war, will die Kampagne mit dem Video nun pausieren und überarbeiten. "Dass der Protagonist 'Hafermilch' bestellt, ist die ironisch überspitzte Pointe des Spots und soll keinesfalls eine Geringschätzung der Arbeit von Tirols Bäuerinnen und Bauern sein", hieß es in einem Statement. Die Tirol Werbung lege "seit vielen Jahren in der Bewerbung einen besonderen Schwerpunkt auf Produkte aus Tirols Landwirtschaft und von den Almen", man wolle die Arbeit der Bauernschaft nicht "schmälern".

(fd/apa)

Baby in Tasche ausgesetzt

Polizei sucht Mutter

Versuchte Kindesentführung

Warnung in Wien

Lidl: Weg vom Fleisch!

Mehr pflanzliche Lebensmittel

Nehammer "Verdächtiger"

Cobra-Affäre

Dieb von Tür gestoppt

Ging zu langsam auf

Angriff auf Schule!

Nach Waldhäusl-Sager

Bub (3) in Lech missbraucht!

+++In Ski-Schule+++

11-Jährige von Auto erfasst!

81-Jähriger übersieht Mädchen