Tragischer Mopedunfall!

Bursche von Polizeiauto getötet

(19.11.2021) Ein 15 Jahre alter Bursch aus dem Lungau ist am Donnerstagabend bei einer Verfolgungsjagd mit der Polizei ums Leben gekommen. Der Teenager war mit seinem Moped vor einer Anhaltung geflüchtet. Auf einem Feldweg in der Gemeinde Göriach kam er dann zu Sturz. Der Lenker der Streifenwagens konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten. Das Fahrzeug kollidierte mit dem Moped und dem Jugendlichen, der dabei getötet wurde, informierte die Polizei am Freitag im Pressebericht.

Die Polizisten wollten das Zweirad anhalten, weil dieses in Tamsweg unbeleuchtet und zu schnell unterwegs war. Weil das Kennzeichen in der Dunkelheit nicht zu entziffern war, fuhren sie ihm mit Blaulicht und Folgetonhorn nach. Der 15-Jährige blieb aber nicht stehen und fuhr davon. Auf dem Feldweg kam es dann zum Unfall. Der Notarzt konnte trotz Wiederbelebungsversuchen das Leben des Burschen nicht mehr retten.

Ermittlungen laufen

Der genaue Hergang des Unfalles wird nun durch die Verkehrsabteilung der Polizei und das Landeskriminalamt ermittelt. Die Staatsanwaltschaft zog außerdem einen Sachverständigen bei und ordnete die Sicherstellung der Fahrzeuge und eine Obduktion des Toten an. Ein Grund für die Flucht des Jugendlichen war der Polizei am Freitag noch nicht bekannt. Eine allfällige Alkoholisierung oder Beeinträchtigung durch verbotene Suchtmittel könne erst durch toxikologische Untersuchungen festgestellt werden, und diese würden länger dauern, sagte ein Polizei-Sprecher.

Ein Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes betreut die Angehörigen des Toten. Auch die beteiligten Polizisten können psychologische Betreuung in Anspruch nehmen, dafür stehe sowohl eine Peer-Gruppe als auch der polizeipsychologische Dienst zur Verfügung, so der Sprecher.

(apa/makl)

Großer Lockdown-Gipfel!

++LIVE STREAM zur PK++

Schnipp, Schnapp, Locken ab!

Gottschalk mit neuer Frisur

Top 10 Emojis 2021

und der Sieger ist ...?

Harry Potter Premiere

Saga geht in eine neue Runde

Starke Frauen

Langer Ringfinger=mehr Kraft

Lockdown-Aus: Arzt nicht happy

Für Intensivstationen zu früh

Haustiere zu Xmas? Nein!

Lockdown sorgt für Boom

Nachtgastro ist enttäuscht

Keine Perspektive