Rekord bei EuroMillionen

230 Millionen Euro im Topf

(06.07.2022) Bei EuroMillionen geht es am Freitagabend um 230 Millionen Euro und damit um die bisher höchste Glücksspiel-Gewinnsumme Europas. Das teilten die Österreichischen Lotterien am Mittwoch in einer Aussendung mit. Österreich ist eines von neun europäischen Ländern, in denen Tipps abgegeben werden können. Am Dienstagabend waren auf keinem Schein die "5 plus 2 Richtigen" zu finden, mehr als 215 Millionen Euro bleiben im Topf und werden um 15 Millionen auf die Rekordsumme erhöht.

230 Millionen Euro sind die Betrags-Obergrenze bei EuroMillionen. Sollte es auch am Freitag keinen Hauptgewinn geben, dann würde sich der Europot nicht mehr weiter erhöhen, und es ginge bei der nächstfolgenden Ziehung neuerlich um exakt 230 Millionen Euro. Von diesem Europot-Limit profitiert der zweite Gewinnrang ("5 plus 1 Richtige"), da jenes Geld, das über das Limit von 230 Millionen Euro hinausgeht, dem zweiten Gewinnrang zugutekommt. Annahmeschluss für die aktuelle Ziehung ist am Freitag um 18.30 Uhr.

(apa/makl)

Schießerei in Wien

Mann von Polizei erschossen

Geschwister in Eis eingebrochen

Beide tot geborgen

Video von Polizeigewalt in USA

Joe Biden schockiert

Thema Kindesmissbrauch

Lehrer müssen Erklärung unterzeichnen

Mehrere Tote bei Unfall auf A1

bei Sankt Pölten

Terroranschlag: 7 Tote

auf Synagoge in Jerusalem

Schrecklicher Autounfall

5 junge Menschen tot

Corona: jährliche Impfung

Empfehlung von US-Experten