Kinder immer dicker

Jeder 3. Bub übergewichtig

(28.09.2022) Österreichs Kinder werden immer dicker. Laut Studie sind schon vor der Corona-Pandemie 30 Prozent der 8- und 9-jährigen Buben als übergewichtig, adipös oder extrem adipös eingestuft worden. Bei den Mädchen sind es 24 Prozent in dieser Altersgruppe gewesen. Während der letzten beiden Pandemiejahre dürfte die Zahl noch gestiegen sein. Es ist eine Mischung aus falscher Ernährung und zu wenig Bewegung.

Die größte Rolle spielen soziale Faktoren: Kinder aus Familien mit niedrigem Einkommen und niedrigem Bildungsabschluss neigen deutlich stärker und häufiger zu Übergewicht, als andere.

Kinder- und Ernährungsmediziner Kurt Widhalm:
"Wir müssen uns in Österreich ganz intensiv mit diesem Problem auseinandersetzen. Dieses Thema muss in ärztlichen Praxen, in Schulen, in Betrieben und in Vereinen Eingang finden. Und zwar ohne, dass diese Kinder stigmatisiert werden. Am wichtigsten ist eine ordentliche Prävention, damit es erst gar nicht zu Übergewicht kommt."

(mc)

10 m durch Luft geschleudert!

Auto fährt 74-Jährige an!

Helikopter stürzt auf Wohnhaus

Unfall geht glimpflich aus

"Rock" bereinigt Jugendsünde

Diebstahl im Supermarkt

Sexy Werbung

Biebers Hautpflegeprodukte

Furzendes Zebra bekommt Preis

Comedy Wildlife Photograpy

Der Terminator wird weich

Vernarrt in die Enkelin

Keine Xmas-Geschenke auf Pump

Bitte übernimm dich nicht!

Handels KV steht mit 8,67 %

Kein Streik nötig!